Antwerp Symphony Orchestra

Samstag, 22. April 2023, 20.00 Uhr | Theater Heerlen

Jaap van Zweden Dirigent
Kirill Gerstein Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur, KV 453

Dmitri Schostakowitsch
„Leningrader“ Sinfonie Nr. 7 C-Dur, op. 60

Antwerp Symphony Orchestra

Spielerisch und ernst zugleich gibt sich Wolfgang Amadeus Mozart in seinem G-Dur-Klavierkonzert. Solostimme und Orchester sind in innigem Tonfall fein miteinander verwoben, die Holzbläser prominent eingesetzt. Ein ausgelassen-burleskes Variationsfinale krönt das Werk. Gleichzeitig gilt, was Musikforscher Alfred Einstein über das Konzert schrieb: „In freundlicher Tonart, steckt es voll geheimen Lächelns und geheimer Trauer.“ Letztere äußert sich in Mollklängen, Seufzerfiguren, Dissonanzen und schroffen Trugschlüssen. Offen emotional gibt sich demgegenüber Dmitri Schostakowitsch in seiner heroischen “Leningrader” Sinfonie. Das 1941 unter dem unmittelbaren Eindruck der deutschen Belagerung von Schostakowitschs Heimatstadt Leningrad entstandene Werk entfaltet ein gewaltiges Drama, das den Hörer aufrüttelt, ergreift und in atemloser Spannung hält. Aber auch hier gibt es ein glückliches Ende. Der Schlusssatz, so Schostakowitsch, „symbolisiert den Sieg des Lichts über die Dunkelheit, der Wahrheit über den Wahnsinn, der Menschlichkeit über die Tyrannei.“

TICKETS