philharmonie zuidnederland

Sonntag, 23. April 2023, 20.00 Uhr | Kölner Philharmonie

Duncan Ward Dirigent
Magdalena Kožená Mezzosopran

Claude Debussy
Prélude à l’après-midi d’un faune

Ondřej Adámek
We are you

Maurice Ravel
Deux mélodies hébraïques

Leoš Janáček
Taras Bulba

philharmonie zuidnederland 

Wie aus dem Nichts kommt die arabeskenhafte Flötenmelodie, die sich variiert durch Debussys berühmtes „Vorspiel zum Nachmittag eines Fauns“ zieht. Das Stück besteht aus „aufeinanderfolgenden Stimmungsbildern, durch die hindurch sich die Begierden und Träume des Fauns in der Hitze des Nachmittags bewegen“, so der französische Komponist. Während seine mythische Gestalt nur auf Nymphen aus ist, geht es dem Tschechen Ondřej Adámek in seinem vor zwei Jahren von Magdalena Kožená in München uraufgeführten Liederzyklus „Where are You?“ um die große Frage nach der Existenz Gottes. Seine zweifelnde, aber letztlich hoffnungsfrohe spirituelle Suche findet jenseits von Religionsgrenzen und in unterschiedlichen Sprachen statt, welche für Adámek ihre je eigene Musikalität besitzen. Nach Maurice Ravels „zwei hebräischen Melodien“ geht es dann wieder in den Osten Europas: Leoš Janáček schildert in seiner dreiteiligen Orchesterrhapsodie „Taras Bulba“ den Kampf des gleichnamigen ukrainischen Kosakenobristen gegen polnische Fremdherrschaft.

TICKETS